Sammlung eiszeitlicher Artefakte und Faunenreste

Bereits aus der Gründungszeit des alten Museums im Jahre 1937 verfügt das Neanderthal Museum über kleine Sammlungen eiszeitlicher Steinwerkzeuge und Faunenreste. Im Laufe der Jahre ist dieser Bestand erweitert worden durch Schenkungen wie die Sammlung Fiedler oder die Sammlung Schmude. Daher verfügt das Museum heute über Anschauungsmaterial zur steinzeitlichen Technologie aus Europa und Nordafrika.