Aktuelle Sonderausstellung

© Yann Arthus-Bertrand

"Pferde"
Fotografien von Yann Arthus-Bertrand

28. März bis 21. Juni 2015

15 Jahre lang hat Yann Arthus-Bertrand auf der ganzen Welt die Anmut, Eleganz und Vitalität der Pferde in einzigartigen poetischen Foto-Kompositionen eingefangen. Jedes Foto verbindet das Tier mit der Landschaft, der Kultur und den Menschen, mit denen sie leben. Von den afrikanischen Savannen über die sibirische Taiga bis in die Höhen des Himalaya: wo sich der Mensch angesiedelt hat, begleitete ihn das Pferd. Wir sehen die Anfänge in den eurasischen Steppen und die Vielfalt der heutigen Rassen, die der Mensch geschaffen hat, um seine Träume zu erfüllen.

© Yann Arthus-Bertrand

Seit über zwanzig Jahren fotografiert Yann Arthus-Bertrand Tiere. Für seine Hommage an das Pferd hat er einen ungewöhnlichen Blickwinkel gewählt: Zum einen porträtiert er die Tiere als Persönlichkeiten, als eigenständige Charaktere. Zum anderen zeigt er sie zusammen mit den Menschen, die ihr Leben bestimmen, den Besitzern, Ausbildern, Pflegern, Reitern. Denn Pferd und Mensch sind in einer wechselseitigen Beziehung miteinander verbunden. Über Jahrtausende hat der Mensch die Pferderassen nach seinen Bedürfnissen geformt: die ausdauernden Pferde der Steppenvölker, die muskulösen Arbeitstiere der gemäßigten Breiten, die edlen Vollblüter. Die Entwicklung der Pferderassen ist auch ein Stück Kulturgeschichte.

© Yann Arthus-Bertrand

Im Neanderthal Museum wird die Ausstellung ergänzt um Repliken natur- und  kulturgeschichtlicher Exponate: Neben den 47 Millionen Jahre alten Urpferdchen spürt sie mit weiteren wertvollen Exponaten den ältesten Spuren der wechselseitigen Beziehung von Pferd und Mensch nach: vom Pferd als eiszeitlicher Jagdbeute und Motiv geheimnisvoller Höhlenmalerei sowie den frühesten Nachweisen für seine Zähmung.

Yann Arthus-Bertrand - international gefeierter Fotograf und Filmemacher

Yann Arthus-Bertrand, 1946 geboren, hatte schon immer eine große Leidenschaft für die Natur und Tiere. Als Umwelt-Journalist arbeitete er für international angesehen Magazine wie Geo, National Geographic, Life, Stern u.v.m.

Er  wurde zum „Fotograf der Lüfte“ und schuf mit dem von der UNESCO geförderten Projekt „Die Erde von oben“, einer fotografischen und filmischen Inventur der Welt, einen der erfolgreichsten Bildbände aller Zeiten und wurde mit dem gleichnamigen Kinofilm weltbekannt.

Der gefragte Bildband „PFERDE“, ein Klassiker unter den Pferdebüchern, ist im teNeues-Verlag neu aufgelegt worden. Das Meisterwerk enthält über 200 eindrucksvolle Aufnahmen von Yann Arthus-Bertrand und kenntnisreiche Texte von Jean-Louis Gouraud.

Buchen Sie hier eine Führung durch die Pferde-Ausstellung.

Zu der Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm. Tickets für die Veranstaltungen sind ab sofort auch online erhältlich.

Pressefotos zum Download finden Sie hier.

Begleitprogramm zur Sonderausstellung

Begleitprogramm Pferde

Begleitprogramm Pferde
94.17 KB (Begleitprogramm_Pferde_01.pdf)