Die Förderer des Neanderthal Museums

Die Geschichte des Neanderthal Museums ist ohne Förderer nicht denkbar. Die Mittel zur Errichtung des heutigen Museumsgebäudes stellte die NRW-Stiftung Natur-Heimat-Kultur zur Verfügung. Sie ist auch Eigentümerin des Gebäudes.Die Einrichtung wurde durch die RWE AG finanziert. Das Grundstück stellte die Stadt Mettmann bereit und der Kreis Mettmann verpflichtete sich, das Betriebskostendefizit zu decken. Inzwischen setzen sich weitere Zustifter für die Pflege des "Erbes Neanderthaler" ein. Die Kreissparkasse Düsseldorf, der Landschaftsverband Rheinland, die Stadt Mettmann und die Stadt Erkrath sind dem Kreis der Förderer beigetreten. Über weitere Zustiftungen freuen wir uns sehr.

Der Kreis Mettmann

Mit seinem Beschluss, den Kreis Mettmann der Stiftung Neanderthal Museum beitreten zu lassen, schaffte der Kreistag des Kreises Mettmann 1988 die Voraussetzung für die Stiftungsgründung und damit die erforderliche organisatorische Grundlage für die weiteren Planungen zum Bau eines neuen Museums, das der Bedeutung des weltweit bekannten Neanderthalers und seiner Heimat gerecht werden sollte.

Mit der Konstituierung der Stiftung im Jahr 1992 verpflichteten sich der Kreis Mettmann und die Neanderthaler-Gesellschaft e.V. als Gründungsmitglieder, das Museum zu errichten und zu betreiben. Auch wenn für den Bau und die Einrichtung des 1996 eröffneten Museums dank großzügiger Sponsoren keine Steuermark verwendet wurde und sich der Betrieb des Museums weitgehend durch Eintrittsgelder und Spenden finanziert, kommt das Neanderthal Museum noch nicht völlig ohne Betriebskostenzuschüsse durch den Kreis Mettmann aus.

Ziel des Kreises Mettmann ist es, mit der Gewinnung weiterer Zustifter die Finanzausstattung und damit die Attraktivität des Museums sowie dessen Bedeutung als kulturtouristischer Magnet von internationalem Rang auf Dauer zu sichern.

Das Neanderthal Museum – ein Haus
der NRW-Stiftung

Auf Antrag des Fördervereins Neanderthal Museum beschloss Anfang der 1990er-Jahre die in Düsseldorf ansässige Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege, für den Bau des Neanderthal Museums rund sechs Mio. Euro bereitzustellen. Die privatrechtliche NRW-Stiftung ist die Eigentümerin des Gebäudes.

Die NRW-Stiftung hat darüber hinaus in den vergangenen Jahren weitere Zuschüsse für die Herrichtung der Fundstätte in unmittelbarer Nähe des Museums, für den Ausbau des alten Museumsgebäudes zu einer Steinzeit-Werkstatt und für die Aktualisierung der Dauerausstellung nach den ersten zehn Jahren gegeben. Das Geld für ihre Aufgaben erhält die NRW-Stiftung aus der so genannten Rubbellos-Lotterie, außerdem aus Spenden und Mitgliedbeiträgen ihres Fördervereins.

Stiftung HABRIS

Die Stiftung HABRIS ist eine unabhängige, private, selbständige Stiftung bürgerlichen Rechts, mit Sitz in Mettmann, die von dem Mettmanner Unternehmerehepaar Hans & Brigitte Schmits im Jahre 1996 errichtet wurde. Die Stiftung verfolgt mildtätige und verschiedene gemeinnützige Zwecke, deren Verwirklichung im Wesentlichen einen Bezug zur Stadt Mettmann und ihren Bürgern haben soll.

RWE

RWE ist eines der führenden Energie-Unternehmen in Europa. 1898 mit dem Ziel gegründet, die Stadt Essen und das Ruhrgebiet mit Strom zu versorgen, besteht das Kerngeschäft des Konzerns bis heute in der Erzeugung und im Vertrieb von Strom und Gas.

Unternehmensinteressen schließen für RWE auch immer gesellschaftliche Verantwortung mit ein. Wir verstehen uns nicht nur als zuverlässiger Energielieferant, sondern wollen uns für die Menschen und Regionen, in denen wir leben und arbeiten, auch sozial engagieren. Der gesellschaftliche und soziale Nutzen steht daher bei jedem unserer Sponsoring-Projekte mit im Vordergrund.

Vor diesem Hintergrund erweist sich das Neanderthal Museum als idealer Partner, da es nicht nur zur Förderung von Bildung und Kultur beiträgt, sondern auch einen handfesten regionalen Bezug hat.

1996 wurden von RWE für die Neuerrichtung des Museums rund 2,8 Mio. € zur Verfügung gestellt. Die Modernisierungsarbeiten im Jahr 2006 anlässlich des 150. Jahrestages des weltberühmten Knochenfundes wurden mit weiteren 250.000 € unterstützt.

Der Landschaftsverband-Rheinland - "Qualität für Menschen"

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit 14.000 Beschäftigten für die knapp zehn Millionen Menschen in der Region. Mit seinen 39 Schulen, neun Kliniken, elf Museen und als einer der größten Sozialhilfezahler Deutschlands erfüllt der LVR Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvoller Weise rheinlandweit wahrgenommen werden. Die 14 kreisfreien Städte und 13 Kreise im Rheinland sind die Mitglieder des LVR. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, der durch ein Parlament mit rund 100 Mitgliedern aus den Kommunen kontrolliert wird.

Kreissparkasse Düsseldorf

Kunst und Kultur sind für unsere gesellschaftliche Entwicklung entscheidend. Sie setzen Kreativität frei und fördern die Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem. Genau deshalb fördert die Kreissparkasse Düsseldorf Ausstellungen, Konzerte und sonstige kulturelle Projekte.

Stadt Mettmann

Hier gelangen Sie zur Internetpräsenz der Stadt Mettmann.

Stadt Erkrath

Hier gelangen Sie zur Internetpräsenz der Stadt Erkrath.

© 2021 · Stiftung Neanderthal Museum