Deutsch

Abzweig von der niederbergbahn

Liebhaber interessanter Ingenieurs- und Baukunst bekommen entlang der knapp 40 Kilometer langen Strecke der niederbergbahn einiges zu sehen. Nicht nur die fast zwei Dutzend Brücken – darunter auch die einzigartige Waggonbrücke sondern auch die Architektur des Neanderthal Museums wurde mehrfach ausgezeichnet. Dem geschlossenen Betonkörper ist eine Fassade aus Japanglas vorgehängt, die räumliche Tiefe erzeugt und im Gegensatz zum Sichtbeton im Inneren steht. Nciht nur von außen ein spannendes Gebäude.

Die Strecke der niederbergbahn startet in Essen-Kettwig über Heiligenhaus nach Velbert, Wülfrath, dann nach Haan-Gruiten.

Kurz hinter Wuppertal Hahnenfurth, zwischen Kilometer 26,4 und Kilometer 30 bietet sich bei der Abzweigung 20 die Möglichkeit den Weg zu verlassen und entlang der Düssel Richtung Mettmann zu fahren.

Auf diesem schönen wasserbegleitenden Weg gelangt man nach circa 7 km zum Neanderthal Museum.

Solltet ihr am Rittergut Schöller vorbeifahren, habt ihr den Abzweig verpasst und nehmt einfach die nächste Möglichkeit in Gruiten bei der Abzweigung 14 und dann weiter Richtung Mettmann.

Zudem stehen Luftpumpen und Flickzeug zur Verfügung.

 

 

Link zur Niederbergbahn

hier entlang

© 2021 · Stiftung Neanderthal Museum