Steinzeitspielplatz

 

Der Steinzeitspielplatz

Im September 2018 erfolgte der erste Spatenstich und nun konnte der Steinzeitspielplatz endlich eröffnet werden. Direkt gegenüber des Neanderthal Museums befindet sich jetzt eine einmalige Abenteuer-Erlebniswelt, inklusive Wasserspiel. Auf 2250 Quadratmeter Spielfläche ist ein einzigartiger Steinzeit-Abenteuerspielplatz entstanden, auf dem sich Verbindungen zu Urzeit und Neandertaler knüpfen lassen.

Die geschwungene Brücke verbindet, über den Mettmanner Bach führend, auf einer Strecke von etwa 34 Metern das Neanderthal Museum mit dem Steinzeitspielplatz. Das zweite Anschlussstück über die Düssel misst etwa 22 Meter und leitet euch barrierefrei Richtung Parkplatz. 

Holz, Holz und nochmals Holz wurde als Lieblingsmaterial verbaut. Für die Jüngsten bis zum sechsten Lebensjahr gibt es eine entsprechende Fläche als so genannte Treibholzlandschaft – mit Zitterbalken und Wasser. Pavillons, Steine und Baumstämme dienen als Ausruhplätze.

Der wohl imposanteste Hingucker ist der Pfahllanzenturm, dessen höchste Spitze 9,50 Meter in den Himmel ragt. Eine Rutsche führt hinunter, Seile und Netze erhöhen den Kletterspaß. In der Bärenhöhle gibt es außerdem einige Höhlenmalereien zu entdecken.

Viel Spaß beim Toben und Klettern!

SteinzeitActionPack

Löst die Aufgaben im Museum & auf dem Steinzeitspielplatz und weckt den Steinzeitforscher in euch! Das SteinzeitActionPack ist an der Museumskasse erhältlich.

Fotos Steinzeitspielplatz